Supervision und Selbsterfahrung

Supervision:

In der Supervision werden Fälle aus der Praxis der Teilnehmer*innen diskutiert. Anhand der Beispiele werden die Themen des Curriculums Klinische Hypnose/ Hypnotherapie, insbesondere Fragen der Behandlungsplanung, sowie spezifische Interventionen aufgegriffen und vertieft.

Erlebnisorientierte Supervision:

In der Erlebnisorientierten Supervision steht die Selbsterfahrung mit Hypnose im Vordergrund. Anhand von eigenen persönlichen Themen, auch in der Beziehung zu Klient*innen, können individuelle Hypnosestrategien erfahren werden. In jeder Supervisions-Einheit wird beispielhaft ein hypnotherapeutisches Vorgehen demonstriert und dann in Kleingruppen geübt. Selbsterfahrung mit Trance erfolgt somit in der Rolle der Angeleiteten, sowie der Anleitung.

Hypnotherapeutisch-Psychodynamische Supervision: 

In diesem Supervisionsformat wollen wir unsere gemeinsamen Kompetenzen bündeln und eine Supervision anbieten, bei der die hypnotherapeutischen Aspekte um psychodynamische Perspektiven erweitert werden. Die aus der Beziehung zwischen Patient*innen und Therapeut*innen abgeleiteten Facetten des Übertragungsgeschehens werden z.B. mittels Gruppentrancen herausgearbeitet und dadurch einer bewussten Gestaltung zugänglich gemacht.

Kontakt: Maria Schnell

Ludwigkirchplatz 7, 10719 Berlin
Tel.: +49 (0)30 32 70 38 15
schnell(at)ifhe-berlin.de

Datum Titel ReferentInnen Freie Plätze Anmeldung
22.03.2024 Dipl.-Psych. Maria Schnell ausgebucht       Warteliste
22.03.2024 Dipl.-Psych. Maria Schnell 1       anmelden
28.06.2024 Dipl.-Psych. Maria Schnell, Dr. med. Anja Rieken genug       anmelden
28.06.2024 Dipl.-Psych. Maria Schnell, Dr. med. Anja Rieken genug       anmelden
nach oben