Von Kinderwunsch bis Wochenbettdepression - Hypnotherapie in der gynäkologischen Psychosomatik

Anwendungsseminar Hypnotherapie (C)

Datum Zeit Ort
25.02.2023 10:00–18:00 Uhr Remise - Berlin Pankow
26.02.2023 09:30–16:30 Uhr Remise - Berlin Pankow
Ort
Remise - Berlin Pankow
Pankgrafenstraße 1, 13187 Berlin
ReferentIn
Dr. med. Anja Rieken
Fortbildungspunkte
16
Standardpreis
€ 330,00
M.E.G.-Mitglieder
€ 290,00
Freie Plätze
genug

Allgemeines:

Das Seminar ist im Curriculum Klinische Hypnose der Milton-Erickson-Gesellschaft (M.E.G.) als Anwendungsseminar anerkannt.

Das Seminar wird zur Zertifizierung bei der Berliner Psychotherapeutenkammer eingereicht. Es werden 16 Fortbildungspunkte beantragt.

Inhalt:

Von Kinderwunsch - Schwangerschaft - Schwangerschaftskonflikte - Geburt - traumatische Geburt - psychische Störungen nach Geburt eines Kindes - traumatischer Kindsverlust bis Wochenbettdepression. In der gynäkologischen Psychosomatik findet sich ein breites Spektrum von bedeutenden Ereignissen im Leben von Frauen, existentielle Fragen und Entscheidungen drängen, häufig geht es im wahrsten Sinne des Wortes um Leben und Tod. Es sind besondere Herausforderungen die sich aus diesen Themen für eine Psychotherapie entwickeln können.

Im Seminar soll gezeigt werden, wie hypnotherapeutische Strategien und Methoden gezielt eingesetzt werden können, um betroffene Frauen ressourcenaktivierend und stabilisierend zu begleiten und die auftauchenden wichtigen Entwicklungsthemen behutsam zu bearbeiten.

In der gynäkologischen Psychosomatik eröffnet sich der transgenerationale Blick fast von selbst und es bieten sich Chancen eigene Verletzungen zu bewältigen, mit Ambivalenzen umzugehen und eigene Entwicklungsmöglichkeiten zu entdecken. Entscheidend ist die Haltung: guter Hoffnung sein als Therapeut:in.

Im Seminar soll nach kurzem theoretischen Umreißen des Themengebietes die Einsatzmöglichkeit hypnotherapeutischer Techniken praktisch im therapeutischen Prozess vermittelt und geübt werden. Zum Einsatz kommen u.a. Arbeit an der Lebenslinie, Ambivalenztrance, Teilearbeit. Anhand von Fallgeschichten sollen einzelne Punkte lebendig werden. Dabei sind Raum für Diskussion und eigene Fallgeschichten möglich.

Literatur:

  • Karl-Heinz Brisch (2019), Schwangerschaft und Geburt, Bindungspsychotherapie - Bindungsbasierte Beratung und Psychotherapie, Klett-Cotta, Stuttgart
  • John Bowlby (2019): Das Glück und die Trauer, Klett-Cotta, Stuttgart
  • Daniel N.Stern (1998): Die Mutterschaftskonstellation, Klett-Cotta, Stuttgart
  • Daniel N. Stern, Nadja Bruschweiler-Stern mit Alison Freeland (2000): Geburt einer Mutter, Piper, München
  • Ghita Benaguid (Hrsg.) (2019), Tranceperlen - Hypnotherapie von Frau zu Frau, Carl-Auer Verlag, Heidelberg
  • Sabine Fruth (2021): Imaginäre Körperreisen - neue Wege zum individuellen Heilungsprozess, Carl-Auer Verlag, Heidelberg
  • Liz Lorenz-Wallacher (2016): Schwangerschaft, Geburt und Hypnose, Hypnoaktive Geburtsvorbereitung,  Carl-Auer Verlag, Heidelberg
  • Dirk Revenstorf, Burkhard Peter, Hrsg. (2015), Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin - Ein Manual für die Praxis, Springer, Berlin
  • Burkhard Peter, Dirk Revenstorf (2018), Hypnotherapie, Kohlhammer, Stuttgart
  • Milton H. Erickson, Ernest L. Rossi, Sheila l. Rossi (1978), Hypnose, Klett-Cotta, Stuttgart
  • Milton H. Erickson, Ernest L. Rossi (1981), Hypnotherapie, Klett-Cotta, Stuttgart
  • Milton H. Erickson, Ernest L. Rossi (2004), Hypnose erleben, Klett-Cotta, Stuttgart

Zu den Referentinnen: 

Dr.med. Anja Rieken

Dr. med. Anja Rieken, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychoanalytikerin (DGPT), Hypnotherapeutin und Ausbilderin für klinische Hypnose (M.E.G.), Traumtherapeutin (PITT), Lehrbeauftragte im BIPP, Berlin und Dozentin und Ausbilderin im IfHE-Berlin. Niedergelassen in eigener Praxis.

Dipl.-Psych. Maria Schnell

nach oben